Islamisches Forum Penzberg

Besucher

Islamisches Forum Penzberg

IGP für Besucher

Wir bieten für alle Interessierten, sowohl für Gruppen als auch für Einzelpersonen Führungen an und das Islamische Forum Penzberg lädt jedes Jahr am 3. Oktober, am Tag der Offenen Moschee, ein.

Nehmen Sie sich gerne die Zeit uns zu besuchen, nicht nur die Räume kennenzulernen, sondern auch ausgiebig ins Gespräch zu kommen.

Eingang zur Moschee Penzberg
IGP Moscheeführungen

Islamisches Forum Penzberg

Moscheeführung

Von der Fertigstellung des Islamischen Forums bis heute ist das Interesse am Haus und am Wirken der Islamischen Gemeinde Penzberg ungebrochen groß.

Die Gästeliste enthält Vertreter der Politik, Wirtschaft, Kirchen, Verbände und Vereine sowie gesellschaftlich wichtige Akteure. Diese gelten bis heute als Weggefährten und Verbündete.

Zu den ersten prominenten Gästen durfte die Gemeinde im Jahr 2006 den zu dieser Zeit amtierenden bayerischen Landtagspräsidenten Alois Glück begrüßen. Des Weiteren den ehemaligen Großmufti von Bosnien-Herzegowina Dr. Mustafa Cerić; Heinrich Bedford-Strohm, den Ratspräsidenten der Evangelischen Kirche in Deutschland; Haris Silajdzic, den damaligen Staatspräsidenten von Bosnien-Herzegowina; den damaligen US-Botschafter Philip Murphy; den Grünen-Vorsitzenden Cem Özdemir; Avi Primor, den ehemaligen Botschafter des Staates Israel; den Münchner Altoberbürgermeister Christian Ude; den mittlerweile verstorbenen Friedensaktivisten Rupert Neudeck; die damalige Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger und den Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier.

Ob nun einzeln Interessierte, Schüler aller Schultypen oder Touristen, nahezu täglich empfängt das Forum Besucher.
Wir bieten für Gruppen und Einzelpersonen Führungen an.
Nehmen Sie sich gerne die Zeit uns zu besuchen, nicht nur die Räume kennenzulernen, sondern auch ausgiebig ins Gespräch zu kommen.

Für die Terminvereinbarung und weitere Informationen bezüglich Ihren individuellen Aufenthalt bei uns, melden Sie sich bitte bei Frau Gönül Yerli entweder telefonisch unter 08856 932 332 oder schreiben eine Nachricht an die Mail-Adresse: kontaktislam-penzberg.de.

Sie sind uns jederzeit willkommen, wir freuen uns auf Sie!

Penzberg Moschee: Tag der offenen Moschee

Islamisches Forum Penzberg

Tag der Offenen Moschee

Seit bereits 1997 bieten immer am 3. Oktober, am Tag der Deutschen Einheit, mehr als tausend Moscheen in ganz Deutschland Führungen, Vorträge, Ausstellungen, Informationsmaterialien und Begegnungsmöglichkeiten an.

Dieser bewusst gewählte Termin für den Tag der Offenen Moschee, soll das Selbstverständnis der Muslime als Teil der deutschen Gesellschaft und ihre Verbundenheit mit der Gesamtbevölkerung zum Ausdruck bringen.

Die Islamische Gemeinde Penzberg beteiligt sich an dieser deutschlandweiten Aktion und bietet ebenso am 3. Oktober jedes Jahres zwischen 11:00 und 17:00 Uhr ein Besucherprogramm. Unsere Türen aber sind ohnehin immer geöffnet.

IGP Besucher: Tag der offenen Moschee
Penzberg Moschee: TOM
IGP Besucher Vortrag

Liebe Mitglieder der Islamischen Gemeinde Penzberg,

es fällt uns schwer den persönlichen Kontakt mit Euch zu unterlassen. Es tut auch weh die Moschee einsam und verlassen zu sehen. Doch wir leben in einer Zeit, die diese Maßnahmen erfordern. Alle unsere religiösen Pflichten können wir auch als Einzelne zu Hause verrichten. Wir können einzeln oder mit unserer Familie beten, einen Fastentag einlegen, Spenden über Online-Banking tätigen oder dem nächsten Nachbarn helfen. Und vor allem in Gebeten uns geistig verbinden.

Folgende aktualisierte Regelungen gelten für die Moschee:

Wir sehen uns in der Verantwortung den Gebetsraum zu schließen, da der Teppich den Virus weiter übertragen kann!

Die tägliche Gemeinschaftsgebete und Freitagsgebete sind bis auf Weiteres ausgesetzt.

Bitte habt Verständnis dafür, dass wir Nikah/Eheschließungen ebenso aussetzen müssen.

Auch alle anderen Aktivitäten finden auf unbestimmte Zeit nicht statt.

Ein besonderes Anliegen ist uns die Solidarität mit alleinstehenden Menschen, mit Kranken und älteren Personen, die sich eine Selbstversorgung nicht einrichten können. Zusammen mit der Stadt Penzberg und den beiden Kirchen haben wir uns entschieden diesen Menschen eine konkrete Hilfe anzubieten. Aus unserer Gemeinde haben sich 25 Jugendliche bereit erklärt diese Aufgaben auszuführen!

Wenn Ihr Hilfe benötigt oder jemanden kennt der Hilfe benötigt, meldet Euch dazu entweder bei der

p

ersten Bürgermeisterin Elke Zehetner unter der Telefonnummer 08856/813103 oder per Mail an elke.zehetner@penzberg.de, oder auch bei

p

Imam Benjamin Idriz unter der Mobilnummer 0171/5194017 oder dem

p

Vorsitzenden Bayram Yerli unter der Mobilnummer 0170/5252403.

Natürlich stehen Euch der Imam, der Vorsitzende und der gesamte Vorstand auch zu anderen Fragen/Anregungen und jedweder Unterstützung bereit.

Wir bitten Euch um mehr als Verständnis. Wir bitten Euch verantwortlich zu handeln. Wenn unsere staatlichen Behörden und führende medizinische Einrichtungen dazu auffordern möglichst zu Hause zu bleiben, macht es bitte!

Nutzen wird diese Zeit für Itikaf, für die Stärkung unseres Imans und vertrauen wir auf Allah dem Höchsten!

In Frieden und Verbundenheit,

Eure Islamische Gemeinde Penzberg e.V.