Islamische Gemeinde Penzberg

Team

Gemeinde

Vorstand
IGP Mitgliedschaft
Mitgliedschaft
IGP Satzung
Satzung
IGP: Imam Benjamin Idriz

Imam und Direktor

Dr. Benjamin Idriz

Seit 1995 Imam der Islamischen Gemeinde Penzberg, er ist islamischer Theologe.
An der Europäischen Fakultät für Islamische Studien (IESH) in Château Chinon in Frankreich erhielt er 1998 sein Diplom in Islamischer Theologie und Grundsätze der Religion.

2014 wurde er Magister im Fach „Zeitgemäßes Islamisches Denken“ an der Al-Ouzai-Universität in Beirut (Libanon) mit der Masterthese „Muslime in Deutschland: Isolation, Integration, Herausforderung und Beheimatung“.

2016 wurde er an der Internationalen Universität Novi Pazar (Serbien) in Islamischer Theologie mit der Dissertation „Die horizontalen Aspekte im Islam“ zum Doktor promoviert. Seine Ausbildung zum Hafiz erwarb er (Ehrentitel für jemanden, der den Koran auswendig beherrscht) bei seinem Vater, Imam Idriz Idriz und vollendete er im Alter von 11 Jahren.

Seit 2009 ist Imam Idriz der Gründer und Vorsitzender des Münchner Forum für Islam.

Vize-Direktorin

Gönül Yerli, M.A.

Religionspädagogin, verheiratet, 3 Kinder, seit 2005 Vizedirektorin der Islamischen Gemeinde Penzberg und vor allem zuständig für das Referat interreligiöser Dialog.
Sie hat den Grund-und Aufbaukurs der katholischen Theologie an der Domschule Würzburg absolviert. Den Masterlehrgang „Interreligiöser Dialog: Begegnung von Juden, Christen und Muslimen“ an der Donau-Universität Krems absolvierte sie 2017. Für ihre Masterthesis und für ihr langjähriges interreligiöses Engagement erhielt sie den Manfred Görg-Sonderpreis 2018 für religionsgeschichtliche Forschung und interreligiösen Dialog von den Freunden Abrahams e.V.

Sie ist stellvertretende Vorsitzende des Münchner Lehrhauses und im Vorstand vom Haus der Kulturen und Religionen in München. Außerdem ist sie Fachbeirätin der Münchner Volkshochschule für den Bereich Religionen. Als Referentin ist sie zu zahlreichen Themen des Islams unterwegs. Sie ist auch Ihre Ansprechpartnerin für Führungen, Seminare und Workshops.

IGP: Gönül Yerli

Referentin für Bildung und Soziales

Nermina Idriz, Dipl.-Soz.-Päd.

Als interkulturelle Trainerin und Sozialpädagogin mit dem Schwerpunkt Erwachsenenbildung, bietet Nermina Idriz für die Mitglieder der Islamischen Gemeinde Penzberg:

  • Unterstützung und Beratung beim Erlernen der deutschen Sprache. Dazu zählen Motivationsgespräche, Orientierung, Vermittlung der Sprachenschulen, Organisation und Durchführung von Angeboten und Möglichkeiten, die deutsche Sprache zu praktizieren z. B. Stammtisch deutsch; Kochabende für Absolventinnen von Integrationskursen, interkulturelle Spielgruppe etc.
  • Unterstützung und Beratung in Fragen der Erziehung und Bildung sowie bei der Zusammenarbeit zwischen Schule und Eltern insbesondere für Eltern mit Flucht- und Migrationshintergrund. Das können z. B. Themen wie Übertritt nach der vierten Klasse sein, Unterstützung bei den Lehrgesprächen, Konfliktsituationen, Dolmetscherhilfe oder ähnliches.
  • Elternunterstützung zum Lernerfolg der Kinder auch durch die Vermittlung und Bekanntmachung verschiedener niederschwelliger Angebote in Penzberg wie z. B. Elterntalks.
  • Beratung und Unterstützung für muslimische Frauen, für mehr berufliche und gesellschaftliche Teilhabe, z. B. durch Empowerment und Aufklärung über die eigenen Rechte.

Frau Idriz ist auch Antidiskriminierungsbeauftragte der Islamischen Gemeinde Penzberg und berät die Mitglieder. Sie ist auch als Referentin für verschiedene gesellschaftliche Themen tätig.

Imam und Direktor

Dr. Benjamin Idriz

Seit 1995 Imam der Islamischen Gemeinde Penzberg, er ist islamischer Theologe.
An der Europäischen Fakultät für Islamische Studien (IESH) in Château Chinon in Frankreich erhielt er 1998 sein Diplom in Islamischer Theologie und Grundsätze der Religion.

2014 wurde Benjamin Idriz Magister im Fach „Zeitgemäßes Islamisches Denken“ an der Al-Ouzai-Universität in Beirut (Libanon) mit der Masterthese „Muslime in Deutschland: Isolation, Integration, Herausforderung und Beheimatung“.

2016 wurde er an der Internationalen Universität Novi Pazar (Serbien) in Islamischer Theologie mit der Dissertation „Die horizontalen Aspekte im Islam“ zum Doktor promoviert. Seine Ausbildung zum Hafiz erwarb er (Ehrentitel für jemanden, der den Koran auswendig beherrscht) bei seinem Vater, Imam Idriz Idriz und vollendete er im Alter von 11 Jahren.

Seit 2009 ist Imam Idriz der Gründer und Vorsitzender des Münchner Forum für Islam.

Imam und Direktor

Dr. Benjamin Idriz

Seit 1995 Imam der Islamischen Gemeinde Penzberg, er ist islamischer Theologe.
An der Europäischen Fakultät für Islamische Studien (IESH) in Château Chinon in Frankreich erhielt er 1998 sein Diplom in Islamischer Theologie und Grundsätze der Religion.

IGP: Imam Benjamin Idriz

2014 wurde Benjamin Idriz Magister im Fach „Zeitgemäßes Islamisches Denken“ an der Al-Ouzai-Universität in Beirut (Libanon) mit der Masterthese „Muslime in Deutschland: Isolation, Integration, Herausforderung und Beheimatung“.

2016 wurde er an der Internationalen Universität Novi Pazar (Serbien) in Islamischer Theologie mit der Dissertation „Die horizontalen Aspekte im Islam“ zum Doktor promoviert. Seine Ausbildung zum Hafiz erwarb er (Ehrentitel für jemanden, der den Koran auswendig beherrscht) bei seinem Vater, Imam Idriz Idriz und vollendete er im Alter von 11 Jahren.

Seit 2009 ist Imam Idriz der Gründer und Vorsitzender des Münchner Forum für Islam.

Imam und Direktor

Dr. Benjamin Idriz

Seit 1995 Imam der Islamischen Gemeinde Penzberg, er ist islamischer Theologe.
An der Europäischen Fakultät für Islamische Studien (IESH) in Château Chinon in Frankreich erhielt er 1998 sein Diplom in Islamischer Theologie und Grundsätze der Religion.

IGP: Imam Benjamin Idriz

2014 wurde Benjamin Idriz Magister im Fach „Zeitgemäßes Islamisches Denken“ an der Al-Ouzai-Universität in Beirut (Libanon) mit der Masterthese „Muslime in Deutschland: Isolation, Integration, Herausforderung und Beheimatung“.

2016 wurde er an der Internationalen Universität Novi Pazar (Serbien) in Islamischer Theologie mit der Dissertation „Die horizontalen Aspekte im Islam“ zum Doktor promoviert. Seine Ausbildung zum Hafiz erwarb er (Ehrentitel für jemanden, der den Koran auswendig beherrscht) bei seinem Vater, Imam Idriz Idriz und vollendete er im Alter von 11 Jahren.

Seit 2009 ist Imam Idriz der Gründer und Vorsitzender des Münchner Forum für Islam.

Vize-Direktorin

Gönül Yerli, M.A.

Religionspädagogin, verheiratet, 3 Kinder, seit 2005 Vizedirektorin der Islamischen Gemeinde Penzberg und vor allem zuständig für das Referat interreligiöser Dialog.

Sie hat den Grund-und Aufbaukurs der katholischen Theologie an der Domschule Würzburg absolviert. Den Masterlehrgang „Interreligiöser Dialog: Begegnung von Juden, Christen und Muslimen“ an der Donau-Universität Krems absolvierte sie 2017. Für ihre Masterthesis und für ihr langjähriges interreligiöses Engagement erhielt sie den Manfred Görg-Sonderpreis 2018 für religionsgeschichtliche Forschung und interreligiösen Dialog von den Freunden Abrahams e.V.

Sie ist stellvertretende Vorsitzende des Münchner Lehrhauses und im Vorstand vom Haus der Kulturen und Religionen in München. Außerdem ist sie Fachbeirätin der Münchner Volkshochschule für den Bereich Religionen. Als Referentin ist sie zu zahlreichen Themen des Islams unterwegs. Sie ist auch Ihre Ansprechpartnerin für Führungen, Seminare und Workshops.

Vize-Direktorin

Gönül Yerli, M.A.

Religionspädagogin, verheiratet, 3 Kinder, seit 2005 Vizedirektorin der Islamischen Gemeinde Penzberg und vor allem zuständig für das Referat interreligiöser Dialog.

IGP: Gönül Yerli

Sie hat den Grund-und Aufbaukurs der katholischen Theologie an der Domschule Würzburg absolviert. Den Masterlehrgang „Interreligiöser Dialog: Begegnung von Juden, Christen und Muslimen“ an der Donau-Universität Krems absolvierte sie 2017. Für ihre Masterthesis und für ihr langjähriges interreligiöses Engagement erhielt sie den Manfred Görg-Sonderpreis 2018 für religionsgeschichtliche Forschung und interreligiösen Dialog von den Freunden Abrahams e.V.

Sie ist stellvertretende Vorsitzende des Münchner Lehrhauses und im Vorstand vom Haus der Kulturen und Religionen in München. Außerdem ist sie Fachbeirätin der Münchner Volkshochschule für den Bereich Religionen. Als Referentin ist sie zu zahlreichen Themen des Islams unterwegs. Sie ist auch Ihre Ansprechpartnerin für Führungen, Seminare und Workshops.

Vize-Direktorin

Gönül Yerli, M.A.

Religionspädagogin, verheiratet, 3 Kinder, seit 2005 Vizedirektorin der Islamischen Gemeinde Penzberg und vor allem zuständig für das Referat interreligiöser Dialog.

IGP: Gönül Yerli

Sie hat den Grund-und Aufbaukurs der katholischen Theologie an der Domschule Würzburg absolviert. Den Masterlehrgang „Interreligiöser Dialog: Begegnung von Juden, Christen und Muslimen“ an der Donau-Universität Krems absolvierte sie 2017. Für ihre Masterthesis und für ihr langjähriges interreligiöses Engagement erhielt sie den Manfred Görg-Sonderpreis 2018 für religionsgeschichtliche Forschung und interreligiösen Dialog von den Freunden Abrahams e.V.

Sie ist stellvertretende Vorsitzende des Münchner Lehrhauses und im Vorstand vom Haus der Kulturen und Religionen in München. Außerdem ist sie Fachbeirätin der Münchner Volkshochschule für den Bereich Religionen. Als Referentin ist sie zu zahlreichen Themen des Islams unterwegs. Sie ist auch Ihre Ansprechpartnerin für Führungen, Seminare und Workshops.

Referentin für Bildung und Soziales

Nermina Idriz
Dipl.-Soz.-Päd.

Als interkulturelle Trainerin und Sozialpädagogin mit dem Schwerpunkt Erwachsenenbildung, bietet Nermina Idriz für die Mitglieder der Islamischen Gemeinde Penzberg:

  • Unterstützung und Beratung beim Erlernen der deutschen Sprache. Dazu zählen Motivationsgespräche, Orientierung, Vermittlung der Sprachenschulen, Organisation und Durchführung von Angeboten und Möglichkeiten, die deutsche Sprache zu praktizieren z. B. Stammtisch deutsch; Kochabende für Absolventinnen von Integrationskursen, interkulturelle Spielgruppe etc.
  • Unterstützung und Beratung in Fragen der Erziehung und Bildung sowie bei der Zusammenarbeit zwischen Schule und Eltern insbesondere für Eltern mit Flucht- und Migrationshintergrund. Das können z. B. Themen wie Übertritt nach der vierten Klasse sein, Unterstützung bei den Lehrgesprächen, Konfliktsituationen, Dolmetscherhilfe oder ähnliches.
  • Elternunterstützung zum Lernerfolg der Kinder auch durch die Vermittlung und Bekanntmachung verschiedener niederschwelliger Angebote in Penzberg wie z. B. Elterntalks.
  • Beratung und Unterstützung für muslimische Frauen, für mehr berufliche und gesellschaftliche Teilhabe, z. B. durch Empowerment und Aufklärung über die eigenen Rechte.

Frau Idriz ist auch Antidiskriminierungsbeauftragte der Islamischen Gemeinde Penzberg und berät die Mitglieder. Sie ist auch als Referentin für verschiedene gesellschaftliche Themen tätig.

Referentin für Bildung und Soziales

Nermina Idriz
Dipl.-Soz.-Päd.

Als interkulturelle Trainerin und Sozialpädagogin mit dem Schwerpunkt Erwachsenenbildung, bietet Nermina Idriz für die Mitglieder der Islamischen Gemeinde Penzberg:

IGP: Nermina Idriz
  • Unterstützung und Beratung beim Erlernen der deutschen Sprache. Dazu zählen Motivationsgespräche, Orientierung, Vermittlung der Sprachenschulen, Organisation und Durchführung von Angeboten und Möglichkeiten, die deutsche Sprache zu praktizieren z. B. Stammtisch deutsch; Kochabende für Absolventinnen von Integrationskursen, interkulturelle Spielgruppe etc.
  • Unterstützung und Beratung in Fragen der Erziehung und Bildung sowie bei der Zusammenarbeit zwischen Schule und Eltern insbesondere für Eltern mit Flucht- und Migrationshintergrund. Das können z. B. Themen wie Übertritt nach der vierten Klasse sein, Unterstützung bei den Lehrgesprächen, Konfliktsituationen, Dolmetscherhilfe oder ähnliches.
  • Elternunterstützung zum Lernerfolg der Kinder auch durch die Vermittlung und Bekanntmachung verschiedener niederschwelliger Angebote in Penzberg wie z. B. Elterntalks.
  • Beratung und Unterstützung für muslimische Frauen, für mehr berufliche und gesellschaftliche Teilhabe, z. B. durch Empowerment und Aufklärung über die eigenen Rechte.

Frau Idriz ist auch Antidiskriminierungsbeauftragte der Islamischen Gemeinde Penzberg und berät die Mitglieder. Sie ist auch als Referentin für verschiedene gesellschaftliche Themen tätig.

Referentin für Bildung und Soziales

Nermina Idriz
Dipl.-Soz.-Päd.

Als interkulturelle Trainerin und Sozialpädagogin mit dem Schwerpunkt Erwachsenenbildung, bietet Nermina Idriz für die Mitglieder der Islamischen Gemeinde Penzberg:

IGP: Nermina Idriz
  • Unterstützung und Beratung beim Erlernen der deutschen Sprache. Dazu zählen Motivationsgespräche, Orientierung, Vermittlung der Sprachenschulen, Organisation und Durchführung von Angeboten und Möglichkeiten, die deutsche Sprache zu praktizieren z. B. Stammtisch deutsch; Kochabende für Absolventinnen von Integrationskursen, interkulturelle Spielgruppe etc.
  • Unterstützung und Beratung in Fragen der Erziehung und Bildung sowie bei der Zusammenarbeit zwischen Schule und Eltern insbesondere für Eltern mit Flucht- und Migrationshintergrund. Das können z. B. Themen wie Übertritt nach der vierten Klasse sein, Unterstützung bei den Lehrgesprächen, Konfliktsituationen, Dolmetscherhilfe oder ähnliches.
  • Elternunterstützung zum Lernerfolg der Kinder auch durch die Vermittlung und Bekanntmachung verschiedener niederschwelliger Angebote in Penzberg wie z. B. Elterntalks.
  • Beratung und Unterstützung für muslimische Frauen, für mehr berufliche und gesellschaftliche Teilhabe, z. B. durch Empowerment und Aufklärung über die eigenen Rechte.

Frau Idriz ist auch Antidiskriminierungsbeauftragte der Islamischen Gemeinde Penzberg und berät die Mitglieder. Sie ist auch als Referentin für verschiedene gesellschaftliche Themen tätig.

Moschee Penzberg Team

Gemeinde

Vorstand
IGP Mitgliedschaft
Mitgliedschaft
IGP Satzung
Satzung
IGP Geschichte
Gemeinde
IGP Mitgliedschaft
Mitgliedschaft
IGP Vorstand
Vorstand
IGP Satzung
Satzung

Liebe Mitglieder der Islamischen Gemeinde Penzberg,

es fällt uns schwer den persönlichen Kontakt mit Euch zu unterlassen. Es tut auch weh die Moschee einsam und verlassen zu sehen. Doch wir leben in einer Zeit, die diese Maßnahmen erfordern. Alle unsere religiösen Pflichten können wir auch als Einzelne zu Hause verrichten. Wir können einzeln oder mit unserer Familie beten, einen Fastentag einlegen, Spenden über Online-Banking tätigen oder dem nächsten Nachbarn helfen. Und vor allem in Gebeten uns geistig verbinden.

Folgende aktualisierte Regelungen gelten für die Moschee:

Wir sehen uns in der Verantwortung den Gebetsraum zu schließen, da der Teppich den Virus weiter übertragen kann!

Die tägliche Gemeinschaftsgebete und Freitagsgebete sind bis auf Weiteres ausgesetzt.

Bitte habt Verständnis dafür, dass wir Nikah/Eheschließungen ebenso aussetzen müssen.

Auch alle anderen Aktivitäten finden auf unbestimmte Zeit nicht statt.

Ein besonderes Anliegen ist uns die Solidarität mit alleinstehenden Menschen, mit Kranken und älteren Personen, die sich eine Selbstversorgung nicht einrichten können. Zusammen mit der Stadt Penzberg und den beiden Kirchen haben wir uns entschieden diesen Menschen eine konkrete Hilfe anzubieten. Aus unserer Gemeinde haben sich 25 Jugendliche bereit erklärt diese Aufgaben auszuführen!

Wenn Ihr Hilfe benötigt oder jemanden kennt der Hilfe benötigt, meldet Euch dazu entweder bei der

p

ersten Bürgermeisterin Elke Zehetner unter der Telefonnummer 08856/813103 oder per Mail an elke.zehetner@penzberg.de, oder auch bei

p

Imam Benjamin Idriz unter der Mobilnummer 0171/5194017 oder dem

p

Vorsitzenden Bayram Yerli unter der Mobilnummer 0170/5252403.

Natürlich stehen Euch der Imam, der Vorsitzende und der gesamte Vorstand auch zu anderen Fragen/Anregungen und jedweder Unterstützung bereit.

Wir bitten Euch um mehr als Verständnis. Wir bitten Euch verantwortlich zu handeln. Wenn unsere staatlichen Behörden und führende medizinische Einrichtungen dazu auffordern möglichst zu Hause zu bleiben, macht es bitte!

Nutzen wird diese Zeit für Itikaf, für die Stärkung unseres Imans und vertrauen wir auf Allah dem Höchsten!

In Frieden und Verbundenheit,

Eure Islamische Gemeinde Penzberg e.V.