Frauen in der Islamischen Gemeinde Penzberg

Es ist heute wie selbstverständlich, dass Frauen das Gemeindebild prägen und federführende Tätigkeiten übernommen haben. Doch es war nicht immer so. Ein kurzer Rückblick erinnert an die Entwicklung.

Es ist das Jahr 1995. Benjamin Idriz tritt die Stelle als Imam in der Islamischen Gemeinde Penzberg an. Eine der ersten Amtshandlungen des jungen Imam war es, die Frauen in die Moschee zu holen, wenigstens zeitweilig.

Frauen beim Gebet im IGP

Für Männer war der Weg in die Moschee selbstverständlich. Mindestens einmal pro Woche zum Freitagsgebet, für Frauen hingegen nur dann, wenn die Räume Reinigung nötig hatten. Die Frauen waren angewiesen auf ihre Männer, wenn sie wissen wollten, was der Imam gepredigt hatte. Doch war gerade die Freitagspredigt eine der wenigen Informationsquellen ihres Glaubens, in einer Zeit vor den digitalen Medien.

IGP: Vorträge für Frauen

Idriz unterbreitete ihnen, nachdem er die Männer von seiner Idee überzeugen konnte, ein Angebot: ähnlich der Freitagspredigt einen Vortrag sonntags anzubieten, wenn die Männer auf die gemeinsamen Kinder aufpassen könnten.

Am Anfang wurde dieses Angebot nur von wenigen Frauen angenommen. Hinter einem Vorhang sollte der Imam zu ihnen sprechen, denn zu seiner Zeit war es völlig unvorstellbar, dass Frau und Mann gemeinsam in einem abgeschlossenen Raum sitzen. Die Fragen der Frauen kannte der Imam von den Notizzetteln, die er unter dem Vorhang zugeschoben bekam, denn auch die Stimme der Frauen sollte den Imam nicht erreichen.

Idriz unterbreitete ihnen, nachdem er die Männer von seiner Idee überzeugen konnte, ein Angebot: ähnlich der Freitagspredigt einen Vortrag sonntags anzubieten, wenn die Männer auf die gemeinsamen Kinder aufpassen könnten.

Am Anfang wurde dieses Angebot nur von wenigen Frauen angenommen. Hinter einem Vorhang sollte der Imam zu ihnen sprechen, denn zu seiner Zeit war es völlig unvorstellbar, dass Frau und Mann gemeinsam in einem abgeschlossenen Raum sitzen.

IGP: Vorträge für Frauen

Die Fragen der Frauen kannte der Imam von den Notizzetteln, die er unter dem Vorhang zugeschoben bekam, denn auch die Stimme der Frauen sollte den Imam nicht erreichen.

Die Frauen fanden Gefallen an dem Bildungsangebot, eine Erkenntnis nach der anderen lässt irgendwann den Vorhang fallen.

Die Zahl der Frauen, die jede Woche einen ganzen Vormittag vom Imam unterrichtet werden um ihren Wissensdurst und die Neugierde zu stillen, nimmt zu und lässt die Frauen bis heute Dauergäste und Pioniere der Moscheetätigkeiten sein.

IGP: Koranunterricht für Frauen
Vortrag einer Frau in der Penzberger Moschee
IGP: Vortragsreihe für Frauen
Mädchenchor der Penzberger Moschee

Frauen im Islam: Der Weg zu neuen Reformen

Wenn wir die heute umstrittene Stellung der Frau aus dem Blickwinkel des Korans und des Propheten sowie der Vernunft betrachten, erhalten wir ein ganz anderes Bild als das, was gemeinhin für eine islamische Einstellung gehalten wird.

Die Frauen haben den gleichen Wert wie die Männer

Die erste Generation der Muslime und allen voran der Prophet Muhammed haben sich vorbildlich verhalten, wenn es darum ging, die Liebe und Respekt zu ihren Frauen offen zu bekennen und zur Sprache zu bringen.

Die Rolle der Frau im Islam

Über den Islam wird viel berichtet. Manchmal auf eine gute Art und Weise, aber seit einiger Zeit, insbesondere seit dem 11. September, weckt der Begriff „Islam“ negative Assoziationen.

Wird die Frau im Koran geschlagen?

Die Gründe, die Männer zur Gewaltanwendung an Frauen ver­leiten, sind zum einen ihre körperliche Schwäche und Emotionalität, zum anderen aber auch ihre Intelligenz und ihre Talente.

Frauen im Islam: Der Weg zu neuen Reformen

Wenn wir die heute umstrittene Stellung der Frau aus dem Blickwinkel des Korans und des Propheten sowie der Vernunft betrachten, erhalten wir ein ganz anderes Bild als das, was gemeinhin für eine islamische Einstellung gehalten wird.

Die Frauen haben den gleichen Wert wie die Männer

Die erste Generation der Muslime und allen voran der Prophet Muhammed haben sich vorbildlich verhalten, wenn es darum ging, die Liebe und Respekt zu ihren Frauen offen zu bekennen und zur Sprache zu bringen.

Die Rolle der Frau im Islam

Über den Islam wird viel berichtet. Manchmal auf eine gute Art und Weise, aber seit einiger Zeit, insbesondere seit dem 11. September, weckt der Begriff „Islam“ negative Assoziationen.

Wird die Frau im Koran geschlagen?

Die Gründe, die Männer zur Gewaltanwendung an Frauen ver­leiten, sind zum einen ihre körperliche Schwäche und Emotionalität, zum anderen aber auch ihre Intelligenz und ihre Talente.

Liebe Mitglieder der Islamischen Gemeinde Penzberg,

es fällt uns schwer den persönlichen Kontakt mit Euch zu unterlassen. Es tut auch weh die Moschee einsam und verlassen zu sehen. Doch wir leben in einer Zeit, die diese Maßnahmen erfordern. Alle unsere religiösen Pflichten können wir auch als Einzelne zu Hause verrichten. Wir können einzeln oder mit unserer Familie beten, einen Fastentag einlegen, Spenden über Online-Banking tätigen oder dem nächsten Nachbarn helfen. Und vor allem in Gebeten uns geistig verbinden.

Folgende aktualisierte Regelungen gelten für die Moschee:

Wir sehen uns in der Verantwortung den Gebetsraum zu schließen, da der Teppich den Virus weiter übertragen kann!

Die tägliche Gemeinschaftsgebete und Freitagsgebete sind bis auf Weiteres ausgesetzt.

Bitte habt Verständnis dafür, dass wir Nikah/Eheschließungen ebenso aussetzen müssen.

Auch alle anderen Aktivitäten finden auf unbestimmte Zeit nicht statt.

Ein besonderes Anliegen ist uns die Solidarität mit alleinstehenden Menschen, mit Kranken und älteren Personen, die sich eine Selbstversorgung nicht einrichten können. Zusammen mit der Stadt Penzberg und den beiden Kirchen haben wir uns entschieden diesen Menschen eine konkrete Hilfe anzubieten. Aus unserer Gemeinde haben sich 25 Jugendliche bereit erklärt diese Aufgaben auszuführen!

Wenn Ihr Hilfe benötigt oder jemanden kennt der Hilfe benötigt, meldet Euch dazu entweder bei der

p

ersten Bürgermeisterin Elke Zehetner unter der Telefonnummer 08856/813103 oder per Mail an elke.zehetner@penzberg.de, oder auch bei

p

Imam Benjamin Idriz unter der Mobilnummer 0171/5194017 oder dem

p

Vorsitzenden Bayram Yerli unter der Mobilnummer 0170/5252403.

Natürlich stehen Euch der Imam, der Vorsitzende und der gesamte Vorstand auch zu anderen Fragen/Anregungen und jedweder Unterstützung bereit.

Wir bitten Euch um mehr als Verständnis. Wir bitten Euch verantwortlich zu handeln. Wenn unsere staatlichen Behörden und führende medizinische Einrichtungen dazu auffordern möglichst zu Hause zu bleiben, macht es bitte!

Nutzen wird diese Zeit für Itikaf, für die Stärkung unseres Imans und vertrauen wir auf Allah dem Höchsten!

In Frieden und Verbundenheit,

Eure Islamische Gemeinde Penzberg e.V.